München | Regensburg | Sünching

Erbrecht

Beratung und Vertretung im Erbrecht und der Privatvorsorge

Erben und Vererben – des einen Freud des anderen Leid

In Deutschland gelten strenge formale und inhaltliche Regelungen, wenn von der gesetzlichen Erbfolge beispielsweise durch ein eigenes Testament oder einen notariellen Erbvertrag abgewichen werden soll. Im ungünstigsten Fall kann daher das eigene Testament oder der Erbvertrag unwirksam sein mit der Folge, dass eine/ein ungeliebte/-r Angehörige/-r entgegen des ausdrücklich geäußerten Willens des Erblassers dennoch erbt.

Testament

So ist beispielsweise die Formulierung: „Ich vermache dem XY mein Vermögen“ in einem Testament unbrauchbar, da ein „Vermachen“ auf ein erbrechtliches Vermächtnis hinweist, in einem Testament/Erbvertrag jedoch mindestens ein Erbe benannt sein muss. Soll sogar ein missliebiger Angehöriger „enterbt“ werden, wird dieses durch das deutsche Erbrecht erheblich erschwert. Um dennoch den letzten Willen des Erblassers erfolgreich zum Ziel zu bringen bieten wir aufgrund unserer langjährigen Erfahrung unsere Unterstützung sowohl im Vorfeld bei der Errichtung und Aufhebung eines (gemeinschaftlichen) Testaments oder eines Erbvertrages (z.B. Berliner Testament) als auch später bei der Durchsetzung von Erbansprüchen, von Erbansprüchen eines Nacherben, Pflichtteilsansprüchen, Vermächtnissen, Auflagen, der Ausschlagung von Erbschaften bei Überschuldung und der Testamentsvollstreckung an.

Unternehmensnachfolge

Besonderer Beratungsbedarf besteht bei der Unternehmensnachfolge und bei der Errichtung von Behindertentestamenten, die außer im erbrechtlichen Bereich weitgehende Verknüpfungen zum Gesellschafts- und Steuerrecht sowie zum Sozialrecht aufweisen. Hier sind durch eine dezidierte Beratung im frühen Vorfeld und der rechtlich einwandfreien Formulierung des letzten Willens sämtliche Vor- und Nachteile der gewünschten Erbfolge im Vorfeld abzuklären und abzusichern, um unerwünschten finanziellen Überraschungen, die von Finanzämtern und Sozialversicherungsträgern drohen, vorzubeugen. Dieses gilt in besonderem Maße bei Erben und Vermögen, die sich zum Teil auch im Ausland befinden, so dass internationales Erbrecht Anwendung findet.

Unsere Fachgebiete

Arbeits- und Sozialrecht

Arbeits- und Sozialrecht

Arbeitsvertrag, Kündigung, Arbeitsunfähigkeit, Mutterschutz, ALG II

Bank- und Kapitalrecht

Bank- und Kapitalrecht

Bankvertragsrecht, Bürgschaften, Kreditverträge

Familienrecht

Familienrecht

Unterhaltszahlungen, Eheverträge, Scheidung, Sorgerecht

Erbrecht

Erbrecht

Testament, Erbvertrag, Unternehmensnachfolge, Erbansprüche

Datenschutz- und IT-Recht

Datenschutz- und IT-Recht

Datenschutzvorschschriften, Datenschutzbeauftragte, Abmahnungen

Baurecht

Baurecht

Bauverträge, Abnahme, Mängelbeseitigung, Haftung

Steuerrecht

Steuerrecht

Steuerstrafverfahren, Erbfolgeplanung, Internationales Steuerrecht, Selbstanzeige

Firmenrecht

Firmenrecht

Vertragsrecht, Wettbewerbsrecht, Markenrecht, Allgemeine Geschäftsbedingungen

Miet- und Pachtrecht

Miet- und Pachtrecht

Mietverträge, Pachtverträge, Betriebs- und Nebenkostenabrechnungen, Kündigung, Räumung

Medizinrecht

Medizinrecht

Behandlungsfehler, Schadensersatz, Schmerzensgeld

Privatvorsorge

Privatvorsorge

Vorweggenommene Erbfolge, Vertragsgestaltung, Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht

Verkehrsrecht

Verkehrsrecht

Verkehrsunfall, Bußgeldverfahren, Führerscheinentzug, MPU

Standorte

Standort Regensburg
(Hauptsitz)
Rechtsanwaltskanzlei Hufnagel
– Zentralverwaltung –
Am Königshof 3
93047 Regensburg
Route in Google Maps

0941 – 599 300-0
0941 – 599 300-20
info@kanzlei-hufnagel.de

Standort München
(Zweigstelle)
Rechtsanwaltskanzlei Hufnagel
Fürstenrieder Straße 5
4. Stock, c/o ATR GmbH
80687 München
Route in Google Maps

089 – 57 92 14 – 39
089 – 58 90 94-22

Standort Sünching
(Zweigstelle)
Rechtsanwaltskanzlei Hufnagel
Schulstraße 30
93104 Sünching
Route in Google Maps

0941 – 599 300-0
0941 – 599 300-20