München | Regensburg | Sünching

Unternehmensrecht

Ist bei der Unternehmensgründung ein Anwalt erforderlich?

Bei der Gründung von Unternehmen sind einige gesetzliche Umstände zu beachten. So spielt beispielsweise die Rechtsform des zu gründenden Unternehmens eine entscheidende Rolle. Gerade im Hinblick auf steuertechnische Verpflichtungen gibt es je nach gewählter Unternehmensform gravierende Unterschiede zwischen Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften. Auch müssen Haftungsfragen berücksichtigt werden. Neben der Höhe des eingesetzten Kapitals kann die Anzahl der Unternehmenseigentümer und deren rechtliche Position im Unternehmen Konsequenzen in späteren Rechtsstreitigkeiten haben.

Um langfristig Rechtsstreitigkeiten vorzubeugen ist eine Beratung durch erfahrene und speziell dafür ausgebildete Rechtsanwälte notwendig. Die Rechtsanwaltskanzlei Hufnagel verfügt über eine breit aufgestellte Expertise im Gesellschaftsrecht. Wir beraten Sie gerne in allen Fragestellungen zum Thema Gesellschaftsrecht.

Gesellschaftsrecht

Wir beraten Unternehmer bereits bei der Gründung ihrer Gesellschaft. Entscheidend ist hier die richtige Wahl der Gesellschaftsform (GmbH, KG, GbR, u.a.). Dabei gestalten oder überprüfen wir Gesellschafterverträge und Satzungen. Wir beraten und vertreten Gesellschafter gegenüber dem Unternehmen oder Mitgesellschaftern. Weiter beraten wir Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte über ihre Rechte und Pflichten in der Gesellschaft – insbesondere mit dem Ziel, Haftungsfälle zu vermeiden. In Verbund mit unseren Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern finden wir für Sie die auch steuerrechtlich günstigste Gestaltung der Gesellschaftsform, der vertraglichen Regelungen und der Unternehmensstruktur.

Weiter beraten wir als Rechtsanwälte bei der Formulierung von Geschäftsführerverträgen. Wichtige Punkte beim Anstellungsvertrag des Geschäftsführers sind neben den Bezügen die Haftung, die Altersversorgung durch eine Versorgungszusage, ein mögliches Wettbewerbsverbot – insbesondere ein nachvertragliches Wettbewerbsverbot – und die Karenzentschädigung.

Wir beraten Existenzgründer bei der Wahl der Gesellschaftsform und der Möglichkeit staatlicher Förderung.

Zu der Frage der Unternehmensnachfolge bieten wird umfassende Beratung und Vertragsgestaltung für eine erfolgreiche und nachhaltige Fortsetzung des Unternehmens. Rechtsform und Strukturierung des Unternehmens sollten frühzeitig auf eine mögliche Unternehmensnachfolge hin optimiert werden, um so Schwierigkeiten beim Wechsel von Gesellschafter oder Geschäftsführung zu vermeiden. Diesem Ziel dient insbesondere die transparente und allen Seiten entsprechende Vertragsgestaltung.

Kauf und Verkauf von Unternehmen sowie die Beratung bei Umstrukturierung – in den Bereichen Arbeits-, Vertrags- oder Steuerrecht – sind Schwerpunkt unserer Arbeit im Gesellschaftsrecht. In Zusammenarbeit mit unseren Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern helfen wir Ihnen auch bei der Due Diligence, der Überprüfung des Unternehmens, an dem Sie eine Beteiligung erwägen oder dessen Erwerb sie beabsichtigen.

Die Bewertung von Unternehmen oder Beteiligungen spielt in der Praxis in verschiedenen Konstellationen, neben Erwerb und Veräußerung von Unternehmen oder Unternehmensbeteiligungen, eine wichtige Rolle, nämlich insbesondere bei

  • Austritt oder Ausschluss von Gesellschaftern, z.B. aus einer GbR, GmbH oder GmbH & Co. KG;
  • Kündigung oder Auflösung einer Gesellschaft;
  • Unternehmensnachfolge;
  • Erbfall (Erbschaftsteuer, Pflichtteil, Erbenauseinandersetzung);
  • Scheidung.

Wir unterstützen Sie bei der dann ebenfalls erforderlichen Beteiligungs- oder Unternehmensbewertung.

Kann man jeden Vertrag innerhalb von zwei Wochen widerrufen?

Das gesetzliche Widerrufsrecht besteht nur für ganz bestimmte Vertragstypen wie z. B. Darlehens- und Versicherungsverträgen. Bei anderen Vertragsarten besteht es nur, wenn sie unter bestimmten Bedingungen abgeschlossen wurde, wie etwa Fernabsatz- oder Haustürgeschäfte.

Häufig spielen auch komplizierte Geschäftsbedingungen eine entscheidende Rolle. Die Rechtsanwälte der Kanzlei Hufnagel sind ausgewiesene Experten in allen Bereichen des Vertragsrechts und prüfen mit Ihnen gerne sämtliche Optionen zum Widerruf von Verträgen.

Rechtsberatung im Vertragsrecht durch den Rechtsanwalt

Gerade im Bereich Vertragsrecht und internationales Vertragsrecht kommt der Rechtsberatung durch den Rechtsanwalt entscheidende Bedeutung zu. Nur durch frühzeitige anwaltliche Beratung bereits im Bereich der Verhandlung und des Abschlusses von Verträgen lassen sich zukünftige Nachteile vermeiden.

Beratung bei vertragsrechtlichen Angelegenheiten: Die Rechtsanwaltskanzlei Hufnagel ist in der Gestaltung und Prüfung von Verträgen umfassend tätig. Egal ob Gesellschaftsvertrag, Kaufvertrag, Arbeitsvertrag, Dienstvertrag, Werkvertrag, Mietvertrag, Pachtvertrag, Darlehensvertrag, Schenkungsvertrag, Versicherungsvertrag oder Kontovertrag, Anwälte der Kanzlei Hufnagel beraten Sie als kompetenter Ansprechpartner. 

Vertragsprüfung: Nicht selten verbergen sich hinter Vertragsklauseln nicht eindeutige Formulierungen, ohne rechtliche Ausbildung lassen sich die Folgen dieser schwer abschätzen. Als Experten im Vertragsrecht überprüfen wir neue und bestehende Verträge auf Risiken und Änderungsbedarf. Bei Streitigkeiten unterstützen wir Sie bei der Durchsetzung sowie bei der Abwehr von Forderungen und Ansprüchen – gerichtlich und außergerichtlich.

Vertragsgestaltung: Um bei der Gestaltung von Verträgen maximale Rechtssicherheit zu erreichen und Schlupflöcher zu vermeiden ist besondere Sorgfalt erforderlich. Eine rechtliche Beratung und Prüfung lohnt sich um Streitigkeiten bei Leistungsstörungen zu vermeiden.

Rechtsanwälte der Kanzlei Hufnagel prüfen Ihre bestehenden Verträge auf unwirksame Klauseln, Schlupflöcher und Fallstricke. Zudem helfen wir Ihnen bei der Erstellung von Verträgen jeglicher Art, wie Kaufverträge, Mietverträge, Werkverträge, Arbeitsverträge, Lizenzverträge, Geheimhaltungsvereinbarungen und Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Wir bieten kompetente Beratung im Vertragsrecht und erstellen für Sie Verträge, die einer Prüfung durch Gerichte standhalten. So analysiert die Rechtsanwaltskanzlei Hufnagel den konkreten Sachverhalt auf bestehende der Risiken und Gestaltungsmöglichkeiten. Sowohl in der Vertragsgestaltung, Prüfung von Verträgen und den Auswirkungen von Vertragsbestimmungen in gerichtlichen Auseinandersetzungen ist Rechtsanwalt Hufnagel der richtige Ansprechpartner für Sie.

Zu unseren Leistungen im Vertragsrecht, einschließlich internationales Vertragsrecht, gehören etwa die Prüfung, Gestaltung und Verhandlung folgender Verträge durch unsere Rechtsanwälte:

  • Kooperationsvertrag, Joint Venture-Vertrag und Beteiligungsvertrag
  • Gesellschaftervertrag
  • Kaufvertrag, Dienstvertrag und Werkvertrag
  • Vertragshändlervertrag und Vertriebsvertrag
  • Lizenzvertrag und Franchisevertrag
  • Gewerblicher Mietvertrag und Pachtvertrag
  • Wohnraummietvertrag
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Durchsetzung Ihrer Ansprüche im Vertragsrecht und internationalem Vertragsrecht.

Neben der Rechtsberatung bieten wir als Rechtsanwälte selbstverständlich auch umfassende Dienstleistungen zur Durchsetzung ihrer Ansprüche im gerichtlichen und außergerichtlichen Verfahren an.

Kooperationsvertrag, Joint Venture-Vertrag und Beteiligungsvertrag

Die Zusammenarbeit verschiedener Firmen von der betriebswirtschaftlichen Ebene bis zur gesellschaftsrechtlichen Beteiligung oder Übernahme bedarf gründlicher vertragsrechtlicher und steuerrechtlicher Vorbereitung durch den Rechtsanwalt.

Gesellschaftervertrag

Die Grundlage jeder Kapitalgesellschaft (vor allem GmbH und Aktiengesellschaft) und Personengesellschaft (vor allem OHG, KG und Gesellschaft bürgerlichen Rechts, auch BGB-Gesellschaft genannt) ist der Gesellschaftervertrag oder die Satzung der Gesellschaft. Bereits die Wahl der Gesellschaftsform hat gravierende Auswirkungen auf die Haftung der Gesellschafter und ihr Verhältnis untereinander. Ohne anwaltliche Beratung drohen durch Fehler bereits in der Gründungsphase erhebliche Risiken.

Kaufvertrag, Dienstvertrag und Werkvertrag

Wir bieten anwaltliche Beratung vor Abschluss auch scheinbar alltäglicher Verträge, bei denen dennoch schwerwiegende rechtliche Probleme entstehen können.

Lizenzvertrag und Franchisevertrag

Im gewerblichen Bereich des, auch internationalen, Vertragsrechts spielen Lizenzverträge eine wichtige Rolle. Sie gewähren Dritten ein Nutzungsrecht an gewerblichen Schutzrechten (Patenten, Gebrauchsmustern, eingetragene Marken). Die Nutzungsbedingungen sollten in jedem Fall rechtlich überprüft werden. Durch den Franchisevertrag stellt ein Franchisegeber einem Franchisenehmer die in der Regel örtlich beschränkte Nutzung eines Geschäftskonzeptes gegen Entgelt zur Verfügung. Wir bieten durch eine Beratung unserer spezialisierten Rechtsanwälte auch in diesem Bereich kompetente rechtliche Beratung und Vertretung.

Gewerblicher Mietvertrag und Pachtvertrag

Wir bieten anwaltliche Hilfe bei der Prüfung bestehender oder erst abzuschließender Miet- und Pachtverträge im gewerblichen Bereich und bei der Durchsetzung Ihrer Rechte als Vermieter, Verpächter, Mieter oder Pächter.

Wohnraummietvertrag

Beratung und Vertretung im Mietrecht

Wir beraten Sie umfänglich zu Allgemeinen Geschäftsbedingungen und AGB-Abmahnungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen sind alle für eine Vielzahl von Verträgen vorformulierten Vertragsbedingungen, die eine Vertragspartei (Verwender) der anderen Vertragspartei bei Abschluss eines Vertrags stellt. Die zahlreichen durch Gesetz und Rechtsprechung entwickelten Beschränkungen machen eine anwaltliche Beratung sowohl für den Steller der AGB als auch für betroffene Kunden unabdingbar.

Die Verwendung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) birgt die Gefahr teurer Abmahnungen in sich. Die Verwendung fremder AGB ohne deren Zustimmung per „copy-paste“ kann einen Verstoß gegen das Urheberrecht des ursprünglichen Verfassers darstellen. Dieser kann den Urheberrechtsverstoß abmahnen, eine strafbewehrte Unterlassungsklage und Ersatz des Lizenzschadens verlangen (siehe: http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__308.html)

Werden in AGB z.B. Verbraucherrecht unzulässig eingeschränkt (Widerrufsrecht, Gewährleistungs u.ä.) stellt dies einen Wettbewerbsverstoß nach dem UWG dar, den ein Wettbewerber oder ein sogenannter Abmahnverein abmahnen kann http://www.gesetze-im-internet.de/uwg_2004/__3.html.

  • rechtliche Beratung bei der Erstellung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen
  • Hilfe bei der Erstellung von AGB
  • Prüfung der Wirksamkeit von bereits erstellten AGB, insbesondere im Hinblick auf Widerrufsbelehrungen, Haftungsbeschränkungen und Datenschutzerklärungen
  • Optimierung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen
  • Google-Analytics-Vertragserstellungen

Wettbewerbsrecht

Das Wettbewerbsrecht mit seiner zentralen gesetzlichen Regelung im Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) enthält wesentliche Verhaltensnormen für geschäftliche Handlungen gegenüber Wettbewerbern (Konkurrenten), Verbrauchern oder sonstigen Marktteilnehmern. Dabei ist unlauteres Verhalten im Wettbewerb untersagt. Bei Zuwiderhandlungen drohen zivilrechtliche Abmahnungen und Unterlassungsklagen verbunden mit oft erheblichen Schadensersatzansprüchen.

Wettbewerbsrechtlich unzulässig sind zum Beispiel:

  • die gezielte Behinderung oder Verunglimpfung von Wettbewerbern
  • irreführende Werbung
  • Angstwerbung
  • Verstöße gegen Informationspflichten nach dem Telemediengesetz (TMG), die sogenannte Impressumspflicht
  • Verstöße gegen das Heilmittelwerbegesetz (HWG), z.B. die irreführende Werbung im Bereich des
    Gesundheitswesens

In diesem Rahmen bieten wir Ihnen insbesondere folgende Dienstleistungen anVorbeugende Beratung und Bewertung möglicher wettbewerbsrechtlich relevanter Maßnahmen, insbesondere Internetauftritt und sonstige Werbemaßnahmen

  • Prüfung und Beantwortung möglicher Abmahnungen einschließlich Begrenzung der Schadensersatzforderungen
    und Formulierung der möglichen Unterlassungserklärungen der Rechtsprechung entsprechend.
  • Gerichtliche Vertretung in wettbewerbsrechtlichen Rechtstreitigkeiten sowohl im Bereich des
    Einstweiligen Rechtsschutzes als auch im Hauptsacheverfahren.

Wie kann man eine eigene Marke rechtlich schützen

Um eine eigene Marke zu nachhaltig zu etablieren und vor Nachahmern zu schützen, ist es zunächst erforderlich diese zu schützen. Um eine Marke zu schützen muss diese eingetragen werden. Dies kann auf unterschiedliche Arten geschehen.

Gem. § 4 des Markengesetzes entsteht der Markenschutz:

  • durch die Eintragung eines Zeichens als Marke in das vom Patentamt geführte Register,
  • durch die Benutzung eines Zeichens im geschäftlichen Verkehr, soweit das Zeichen innerhalb
    beteiligter Verkehrskreise als Marke Verkehrsgeltung erworben hat, oder
  • durch die im Sinne des Artikels 6bis der Pariser Verbandsübereinkunft zum Schutz des
    gewerblichen Eigentums (Pariser Verbandsübereinkunft) notorische Bekanntheit einer Marke.

(https://www.gesetze-im-internet.de/markeng/__4.html)

Wir begleiten Sie in allen rechtlichen Fragestellungen die bei der Anmeldung Ihrer Marke
auftauchen.

Unsere Fachgebiete

Arbeits- und Sozialrecht

Arbeits- und Sozialrecht

Arbeitsvertrag, Kündigung, Arbeitsunfähigkeit, Mutterschutz, ALG II

Bank- und Kapitalrecht

Bank- und Kapitalrecht

Bankvertragsrecht, Bürgschaften, Kreditverträge

Familienrecht

Familienrecht

Unterhaltszahlungen, Eheverträge, Scheidung, Sorgerecht

Erbrecht

Erbrecht

Testament, Erbvertrag, Unternehmensnachfolge, Erbansprüche

Datenschutz- und IT-Recht

Datenschutz- und IT-Recht

Datenschutzvorschschriften, Datenschutzbeauftragte, Abmahnungen

Baurecht

Baurecht

Bauverträge, Abnahme, Mängelbeseitigung, Haftung

Steuerrecht

Steuerrecht

Steuerstrafverfahren, Erbfolgeplanung, Internationales Steuerrecht, Selbstanzeige

Firmenrecht

Firmenrecht

Vertragsrecht, Wettbewerbsrecht, Markenrecht, Allgemeine Geschäftsbedingungen

Miet- und Pachtrecht

Miet- und Pachtrecht

Mietverträge, Pachtverträge, Betriebs- und Nebenkostenabrechnungen, Kündigung, Räumung

Medizinrecht

Medizinrecht

Behandlungsfehler, Schadensersatz, Schmerzensgeld

Privatvorsorge

Privatvorsorge

Vorweggenommene Erbfolge, Vertragsgestaltung, Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht

Verkehrsrecht

Verkehrsrecht

Verkehrsunfall, Bußgeldverfahren, Führerscheinentzug, MPU

Standorte

Standort Regensburg
(Hauptsitz)
Rechtsanwaltskanzlei Hufnagel
– Zentralverwaltung –
Am Königshof 3
93047 Regensburg
Route in Google Maps

0941 – 599 300-0
0941 – 599 300-20
info@kanzlei-hufnagel.de

Standort München
(Zweigstelle)
Rechtsanwaltskanzlei Hufnagel
Fürstenrieder Straße 5
4. Stock, c/o ATR GmbH
80687 München
Route in Google Maps

089 – 57 92 14 – 39
089 – 58 90 94-22

Standort Sünching
(Zweigstelle)
Rechtsanwaltskanzlei Hufnagel
Schulstraße 30
93104 Sünching
Route in Google Maps

0941 – 599 300-0
0941 – 599 300-20